Fertiggarage

Inhalt Ratgeber Fertiggarage:

Was ist eine Fertiggarage?

Wie der Name verrät, wird die Fertiggarage bereits schlüsselfertig von einem Anbieter Ihrer Wahl angeliefert und vor Ort montiert. Dabei lassen sich verschiedene Garagentypen unterscheiden z.B.:

  • Betonfertiggarage
  • Stahlfertiggarage
  • Carport

Beton- und Stahlgaragen sind die Klassiker und den Fertigbaugruppen. Der Vorteil der Beton-Variante ist, dass der aus Stahlbeton gegossene Korpus vor allem im Sommer die Temperaturen im Innenbereich gering hält und Ihnen durch seine robuste Bauweise lang erhalten bleibt. Im Gegensatz zu reinen Stahlgaragen herrscht in diesen Modellen jedoch eine höhere Luftfeuchtigkeit, da sie ohne Fenster schwer zu belüften sind.

Doppel Fertiggarage Aufbau

Kostengünstiger, jedoch weniger wärmeisoliert, sind Stahlfertiggaragen. Ihr rostfreier, flexibler Stahlbau lässt sich leicht transportieren und schnell aufbauen. Zudem haben die Garagenvarianten den Vorteil, dass individuelle Gestaltungswünsche realisiert werden können, wie z.B. eine ökologische Dachbegrünung. Ein Carport ist eine nicht vollständig geschlossene Garage, die meist aus Pfählen und einer Überdachung besteht. Als kostengünstigste Alternative der vier Aufgeführten schützt er vor Witterungen von oben, nur bedingt aber vor Eis und Kälte und einer hohen Luftfeuchtigkeit im Winter.

Wie gestaltet sich das Abmaß und Gewicht einer Fertiggarage?

Die Standard-Maße einer Einzelgarage umfassen ca. 6 x 3 x 2,5 Meter (Länge x Breite x Höhe). Speziell die Betonfertiggaragen bringen etwa 12-16 Tonnen in der Gesamtmasse auf die Waage. Die Doppelgaragen bewegen sich vergleichbar bei Werten ab 6 x 6 x 2,5 Metern. Je nach Ausstattung, Material und der Anzahl der unterzubringenden Fahrzeuge können die Angaben bezüglich Abmaß- und Gewichtsparamatern dabei weiter variieren. Ein universelles Beispiel, für solche Spezialmaße bei der Konstruktion, sind die Hochgaragenformen.

Wie lange hält eine Fertiggarage?

Fertiggaragen vom Werk sind in Ihrer Montage besonders zeitsparend und trotz alledem langlebige Konstruktionen. In Abhängigkeit Ihrer Isolierung und der Qualität der verarbeiteten Baustoffe stehen sie einer gemauerten Garage zudem in nichts nach.

Sehr alte Garagen

Benötige ich eine Baugenehmigung für Fertiggaragen?

Bei jedem Bauvorhaben ist es ratsam, sich im Vorfeld bei der zuständigen Behörde über alle Eventualitäten aufklären zu lassen. Die Vorschriften in Bezug auf eine Fertiggarage variieren von Bundesland zu Bundesland und können von einer einfachen Bauanzeige, bis hin zur aufwendigen Bauantragstellung reichen. Zu beachten ist, dass sich Ihre Baupläne den baurechtlichen Rahmenbedingungen Ihres Bundeslandes unterordnen.

  • In Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachen, Hamburg und dem Saarland besteht beispielsweise keine Baugenehmigungspflicht.
  • Im Gegensatz kommen Sie in Bayern, Bremen und Nordrhein-Westfalen um eine Baugenehmigung nicht herum.

In allen anderen Gemeinden gestaltet sich das Bauen ohne Genehmigung besonders schwierig, da sich das geltende Recht in diesen Ländern, nach der geplanten Grundfläche der Garage im Verhältnis zur gesamten bebauten Grundstücksfläche des Eigentümers richtet. Informieren Sie sich daher vor dem Aufbau umfassend. Im schlimmsten Fall droht Ihnen anderenfalls ein Abriss durch die zuständige Baubehörde.

Welches ist das richtige Fundament?

Ein stabiles Fundament ist die Basis für eine sichere Garage. Die wichtigsten Aspekte, die Sie bei der Planung der Fundamentslegung beachten müssen, sind:

  • Die Bodenbeschaffenheit und damit einhergehende Statik
  • Die Materialbeschaffenheit Ihrer Fertiggarage
  • Notwendige Entwässerungsvorrichtung

Fundament für Fertiggarage

Mögliche Untergründe sind u.a. das Plattenfundament, sowie Punkt- und Streifenfundament. Bei der Entscheidung für das Plattenfundament wird eine durchgehende Fläche aus Beton gegossen, die alle Bodenunebenheiten ausgleicht. Auf lange Sicht jedoch kann kein Feuchtigkeitsaustausch mit der Umgebung garantiert werden, wodurch sich später die Luftfeuchtigkeit in der Garage erhöhen kann.
Bei Punkt- und Streifenfundamenten wird die Wandlast der Gesamtkonstruktion auf mehrere Punkte bzw. auf Betonstreifen unter den Garagenwänden verteilt. Ein Punktfundament ist jedoch aufgrund der geringen Traglast für Fertiggaragen oder schwere Holzgaragen eher ungeeignet.

Wo finden Sie Ihre Fertiggarage und wer sorgt für den Transport?

Im Internet oder über den direkten Kontakt zu einem Servicemitarbeiter Ihres Anbieters haben Sie die Möglichkeit, sich für eine Fertiggarage – ganz nach Ihren Vorstellungen – zu entscheiden. Nicht bei allen angebotenen Fertiggaragen ist jedoch die Montage oder der Transport im Preis mit eingeschlossen. Informieren Sie sich daher vor der Bestellung über die Anbieter-Konditionen und sichern Sie sich ab. Die Fertiggaragen von Capotec bieten wir Ihnen daher mit einem individuellen Komplettservice an, der sowohl den Transport einschließt sowie die Montage für Sie übernimmt.

Das Modell unico.garage vom Qualitätsanbieter

Der elegante Stahlbau unseres Fertiggaragen Klassikers besticht durch seine klare Linienführung und passt sich bestehenden Hausstilen hervorragend an. Dank der hohen Materialflexibilität bietet Ihnen der Capotec unico.garage viel Freiraum für eigene Gestaltungsideen – vom Dach bis hin zur offenen oder geschlossenen Gesamterscheinung.

Capotec unico.garage als Doppel-Fertiggarage

Entscheiden Sie sich für die Carport-, Doppelcarport-, Fertiggaragen- oder Kombinations-Variante und überzeugen Sie sich von der zeitlosen Ästhetik und hochwertigen Verarbeitung Ihrer neuen unico.garage. Wählen Sie zusätzlich aus verschiedensten Dachformen, wie dem Satteldach, Ihren Favoriten und schaffen Sie eine einheitliche Linie in der Architektur Ihres Grundstückes.

Der konsequente Einsatz hochwertiger Bauteile garantiert Ihnen eine andauernde Witterungsbeständigkeit und Wartungsfreundlichkeit für Ihren Autostellplatz. Überzeugen Sie sich selbst und fordern Sie noch heute Ihr individuelles Angebot bei uns an – Wir beraten Sie gern.

▲ Zurück zum Ratgeber